Du fühlst dich unsportlich? – Entdecke jetzt endlich dein Trainingspotenzial!

„Ich bin unsportlich“ gibt’s nicht – Entdecke jetzt dein Fitness Potenzial!

„Ich bin unsportlich“ – Kann das von dir kommen? Du warst nie besonders sportlich und wenn du es versuchst, scheiterst du scheinbar an dir selbst und schaffst es nicht deine Ziele zu erreichen? Das muss so nicht sein! Entdecke jetzt dein Fitness Potenzial und werde endlich fit!

1. Setze dir erreichbare Ziele

Jeder fängt einmal klein an. Selbst der sportlichste Mensch kann nicht direkt die perfekte Kniebeuge oder den perfekten Sit-Up – geschweige denn eine Liegestütze!

2. Beginne auf deinem Level

Daher solltest du dir Ziele auf deinem Level setzen. Es gibt zu jeder Übung, die du siehst eine leichtere Variante, die selbst der „unsportlichste“ Mensch ausführen kann, um sportlicher zu werden! Am Ende des Artikels werde ich dir einige zeigen.

3. Trainiere achtsam

Wenn du eine Übung gefunden hast, ist es wichtig, dass du auf deine Bewegung achtest. Schnell kannst du eine Übung verfälschen, indem du kleine Fehler in der Übungsausführung machst. So kannst du dir im schlimmsten Fall Verletzungen zuführen, statt sportlicher zu werden. Aber auch hierfür habe ich später eine Lösung für dich.

4. Feiere deine Erfolge

Bald wirst du garantiert deine ersten Erfolge feiern und dich schnell sportlicher fühlen!

Mein Tipp: Mache deine Erfolge messbar, sodass du motiviert bleibst und auf deine Ergebnisse stolz sein kannst. Glaub mir – im Handumdrehen machst du deine ersten richtigen Fortschritte!

Du wirst dich in deinem Körper wohlfühlen und selbstbewusst durchs Leben gehen.

So fängst du an – Entdecke jetzt dein Fitness Potenzial

Ich habe mich vor einiger Zeit genauso gefühlt wie du. Ich war zwar nie unsportlich aber ich habe meine Ziele trotzdem nicht erreicht. Aus dem ganz einfachen Grund, dass ich zuhause unaufmerksam trainiert habe. Weil mich das so demotiviert hat, habe ich mein Start Up „Flexblox Fitness“ gegründet. Seitdem trainiere ich mit den Flexblox Fitness Blöcken – und das effektiver als je zuvor! Hier zeige ich dir ein Beispiel, wie bei einer Kniebeuge alle 4 Punkte (Erreichbare Ziele, Training auf deinem Level, Achtsamkeit und Erfolge feiern) mit Flexblox erfüllt werden.

Risiken, wenn man mit dem Sport anfängt

Das Training mit Flexblox hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, wenn du gerade erst mit dem Training beginnst. Du trainierst achtsam und fokussierst dich auf deinen Körper, deine Körperhaltung, deine Bewegungsamplitude, deine Fuß- und Handstellung und beugst so Verletzungen vor, die du dir schnell zuziehen kannst, wenn du unaufmerksam trainierst. Hier siehst du den Unterschied zwischen einer unaufmerksam ausgeführten Kniebeuge und einer aufmerksam ausgeführten Kniebeuge.

Anfänger Übungen mit Flexblox

Sei dabei und steigere auch du dich Level für Level! – nicht nur bei der Kniebeuge, sondern auch bei über 30 anderen Übungen!

„Ich bin unsportlich“ – oder doch nicht?!

Möchtest du mehr über Flexblox und meine Fitness Reise bis hin zum eigenen Start-Up erfahren?

Mehr zu Flexblox!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.